SPIK-Logo

SPIK 2016: 17. März 2016

Zu den Präsentationen

Zur Bildergalerie

Willkommen beim Schweizer Polizei Informatik Kongress (SPIK)

SPIK 2016 – 17. März 2016

SPIK 2016 wurde von einem hochrangigen Offizier der Tschechischen Polizei eröffnet: Oberst František Habada. Er thematisierte Fragen wie die Integration und Konsolidierung von Einsatzzentralen («aus 89 mach 15»), den unersetzlichen Datenaustausch und last but not least «seine» Helikopterstaffel.

Es folgten sieben Symposien, in denen Projekte und Lösungen gemeinsam von Firmen und Partnern aus Polizei oder Bundesverwaltung vorgestellt werden.

Nach der Mittagspause sprach Prof. Dr. med. Christian Lovis über den durch Big Data nah geglaubten Traum der Berechenbarkeit im Gesundheitswesen. 

Abgerundet wurde SPIK 2016 mit einer Schlussrede von Kdt Stefan Blättler, Präsident KKPKS und Kdt Kapo BE. Sie stand unter dem Titel «Gemeinsame Polizeiinformatik in Zeiten knapper Budgets – Chance oder Unmöglichkeit»?

>Zu den Präsentationen

 

Über SPIK

SPIK ist die nationale Plattform für den Erfahrungsaustausch zu den Themen Polizeiinformatik und Bekämpfung von Cybercrime.

SPIK richtet sich an Informatiker und Führungskräfte aller Polizeikorps ebenso wie an die IT-Industrie, die Wirtschaft und die Politik. Ziel des jährlich stattfindenden Kongresses ist es, die Involvierten mit neuen Ideen, Entwicklungen und Produkten vertraut zu machen.

Hinter dem Anlass steht der Verein Swiss Police ICT, dem Vertreter verschiedener Polizeikorps und Informatikfirmen angehören.
Ein politischer Beirat mit Vertretern der fünf Bundesratsparteien, einem Regierungsrat und einem Polizeikommandanten dient als politisches Konsultativ-Organ und Bindeglied zur Politik.

Wenn politische Themen aus der Schnittmenge von öffentlicher Sicherheit und Informatik aktuell sind, beteiligt sich Swiss Police ICT auf Anfrage auch an Mitwirkungsverfahren.

Hanspeter Riedweg

Die Informatik- und Telekommunikationssysteme sind wichtige Einsatzmittel der Polizei. Als Berater der Polizei ist es mein Ziel, die Prozesse so zu gestalten, dass diese Mittel zielgerichtet und effizient für den Polizeiauftrag genutzt werden. SPIK bietet hierfür eine wertvolle Austausch-Plattform für Techniker und Taktiker.

Riedweg Consulting AG,
Inhaber, Vizepräsident Swiss Police ICT

Case-Studies

Zu den Case Studies

Politisches rund um's Thema Polizei und Informatik finden sie auf www.politoscope.ch

politoscope_logo-(1).png